Bag 0
—SAFETY INSTRUCTIONS—

Bei der Benutzung eines lovaloom Babytragetuchs beachten Sie bitte unbedingt die folgenden Sicherheitshinweise und Gebrauchsanweisungen. Die Nichtbeachtung der nachfolgenden Darstellungen sowie der zweckwidrige Gebrauch bzw. der Missbrauch eines Tragetuches bringen eine erhöhte Unfallgefahr mit sich. Bitte beachten Sie dies stets. Die Sicherheit Ihres Kindes bei der Nutzung des Tragetuchs liegt in Ihrer Verantwortung. Folgendes ist im Einzelnen zu beachten:

• Es gilt stets, dass das Tragetuch nur unter Anwendung des „gesunden Menschenverstandes“ also insbesondere mit Bedacht, Vorsicht und der nötigen Ruhe, sowie gemäß der Gebrauchsanweisung zu verwenden ist. Die Sicherheit des Kindes liegt in Ihrer Verantwortung als Träger.

• Sie verwenden das Tuch, indem Sie es zu einer Trageschlinge (nachfolgend auch nur „Schlinge“ genannt) um ihren Körper und den Körper des zu tragenden Kindes herum binden. Bitte tun Sie dies wie in der illustrierten Gebrauchsanweisung vorgegeben. Achten Sie dabei auf einen straffen und festen Sitz der Schlinge und auf eine feste Verknotung am Ende, sodass sich das Tuch nicht lockert und das Kind nicht herausfallen kann, es aber auch nicht zerdrückt oder erstickt wird.

• Die Schlinge ahmt insoweit das „auf den Armen Tragen“ nach. Das Kind soll in der Schlinge daher auch eine Position einnehmen, die derjenigen ähnelt die es einnimmt, wenn der Träger es „in den Armen hält“. Der richtige Sitz kann unter anderem dadurch überprüft werden, dass nach dem Binden der Schlinge, die Arme um das Kind gelegt werden, als wollte man es „auf den Armen tragen“. Die Schlinge sollte dann sicherstellen, dass diese Umarmung den Sitz des Kindes nicht oder nicht wesentlich verändert.

• Prüfen Sie während des Tragens des Kindes, regelmäßig den Sitz der Tuchschlinge und den Zustand des Kindes. Insbesondere prüfen Sie dabei regelmäßig:

→ Bekommt es Luft?
→ Ist der Nacken hinreichend gestützt?
→ Ist das Tuch zu eng gebunden und verursacht Schmerzen?
→ Ist das Tuch zu lose gebunden, sodass das Kind nicht angemessen gestützt wird oder sogar droht herauszurutschen?

• Wenn Sie unsicher sind, ob es für die Gesundheit Ihres Kindes (unabhängig davon ob es besondere gesundheitliche Probleme hat oder nicht) ein Problem darstellt, es in dem Tuch zu tragen, wenden Sie sich bitte unbedingt vor der Verwendung des Tuches an einen qualifizierten Arzt.:

• Bei Ihren ersten Versuchen, das Tuch zu binden, ist es sinnvoll, zunächst eine Puppe in das Tuch einzubinden und diese probeweise zu tragen. Bei den ersten Versuchen, Ihr Kind zu tragen, sollte das Anlegen der Schlinge samt Kind zunächst über einer weichen Oberfläche (z.B. Sofa oder Bett) ausprobiert werden, um das Risiko für das Kind zu verringern. Das Binden über einer weichen Oberfläche sollten Sie zumindest solange praktizieren, als Sie sich nicht absolut sicher sind, das Kind beim Bindevorgang nicht ggf. fallen zu lassen.

• Vor jedem Gebrauch, insbesondere aber nach jedem Waschgang bzw. nach dem Schleudern des Tuches in Waschmaschine oder Trockner prüfen Sie das Tuch bitte auf Anzeichen von Schäden..

• Ist das Tuch beschädigt, kann eine Benutzung evtl. nicht mehr ungefährlich möglich sein. Im Zweifel entscheiden Sie sich für die Sicherheit des Kindes und gegen die Benutzung eines bedenklichen Tuches.

• Beim Einbinden des Kindes in das Tuch, sorgen Sie dafür, dass das Kind stets gleichmäßig durch das Tuch vom Hals bis zu den Kniekehlen gestützt wird. Die Schlinge ist so zu binden, dass das Kind dem Träger zugewandt ist und seine Beine mindestens auf Höhe des Bauchnabels des Kindes angehockt festgehalten werden, um eine ergonomisch sinnvolle Haltung (Anhock-Spreiz-Haltung) zu erreichen. Außerdem soll der Kopf des Kindes unterhalb des Kinns des Träges sitzen. Letzteres prüfen Sie dadurch nach, indem Sie das Kind so binden, dass Sie stets dessen Kopf küssen könnten, während Sie es in der Schlinge tragen.

• Es ist ferner stets sicherzustellen, dass der Nacken des Kindes durch die Tuchschlinge gestützt, gleichzeitig die Luftzufuhr und Atmung des Kindes bleibt. Insbesondere gilt:

→ Nase und Gesicht des Kindes dürfen nicht bedeckt sein, sodass der Luftstrom nicht eingeschränkt wird.
→ Kopf und Hals des Kindes sind so zu positionieren, dass das Kinn des Kindes nicht gegen dessen Brust gedrückt wird, da dies die Atemwege des Kindes einschränkt. Das betrifft in besonderem Maße kleine Babys, die ihren Kopf noch nicht selbst aufrecht halten können.
→ Achten Sie beim Binden des Tuches darauf, das Kind so zu positionieren, dass Sie jederzeit problemlos prüfen können, ob es atmen kann und der Nacken gestützt ist.

• Risikoprävention:

→ Wenn Sie die Schlinge mit dem Kind darin tragen, so tun Sie in jedem Falle nichts, was Sie nicht auch als gefahrlos für das Kind ansehen würden, wenn Sie es lediglich in Ihren Armen halten würden.
→ Sehen Sie regelmäßig nach dem Kind, während es in der Schlinge eingebunden ist.
→ Belassen Sie das Kind nicht in der Tuchschlinge, wenn Sie diese nicht mehr tragen.
→ Die Schlinge ist bei jedem Abnehmen zu lösen und bei jedem neuen Anlegen auch neu zu binden.
→ Verwenden Sie die Schlinge nicht, um Ihr Kind zu tragen während Sie ein Automobil, ein Fahrrad oder ein sonstiges Fahrzeug führen.
→ Verwenden Sie die Schlinge auch nicht während Sie scharfe, spitze, schnell rotierende oder ähnlich gefährliche Gegenstände, Werkzeuge, Maschinen und Ähnliches benutzen.
→ Verwenden Sie die Schlinge nicht, um Ihr Kind zu tragen, während Sie Aktivitäten nachgehen, die eine erhöhte Sturzgefahr für das Kind oder den Träger mit sich bringen.
→ Verwenden Sie die Schlinge nicht, um Ihr Kind zu tragen, wenn Sie Aktivitäten nachgehen, bei denen große Wärme oder Hitze oder große Kälte (zB beim Kochen, in der Nähe offener Flammen oder beim Betreten eines Kühlhauses) entstehen können;
→ Verwenden Sie die Schlinge auch nicht während Sie putzen oder sonst mit Chemikalien hantieren.
→ Achten Sie während der Verwendung der Schlinge auf alle potenziell gefährlichen Objekte und Stoffe, die mit dem Kind in Berührung kommen könnten.
→ Lassen Sie Ihr Kind während es in der Schling eingebunden ist, keine Spielzeug oder Gegenstände halten.
→ Es dürfen keine Gegenstände (auch keine Schmusetiere oder Spielzeuge) in die Schlinge mit eingebunden werden.
→ Beachten Sie, dass eine Gefahr der Erdrosselung des Kindes entstehen kann, wenn Sie oder das Kind bei Benutzung der Schlinge z.B. einen Hut mit Halteschnur, einen Schal oder Ähnliches tragen.
→ Verwenden Sie die Schlinge niemals zum Transport mehrerer Kinder gleichzeitig.

• Die Körpertemperatur und Schutz vor Witterung:

→ Beachten Sie, dass das Tragetuch, wie eine zusätzliche Schicht von Kleidung für das darin eingebundene Kind wirkt, sodass Sie das Kind entsprechend einkleiden müssen, um sicherzustellen, dass es in der Schlinge nicht überhitzt oder unterkühlt.
→ Schützen Sie alle Körperteile außerhalb der Schlinge ausreichend vor Sonne, Wind, Kälte

ENGLISH

When using a lovaloom baby sling, please make sure you observe the following safety instructions and directions for use. Failure to observe the following detailing, and inappropriate use or misuse of a baby sling, are associated with an increased risk of accidents. Please bear this in mind at all times. The safety of your child when using the baby sling is your responsibility.

• It is important that common sense is employed whenever using the baby sling – in other words, that the baby sling is used, above all, with care and caution, as well as in compliance with the directions for use. As the carrier, the safety of the child is your responsibility.

• You use the wrap by tying it around your body and the body of the child to be carried so as to form a carry sling (subsequently also simply termed „sling“). Please do this as shown in the illustrated directions for use. When doing this, ensure that the sling sits tightly and securely and that you form a solid knot at the end so that sling doesn’t loosen itself and the child cannot fall out yet is also not squashed or suffocated.

• The sling thereby mimics the action of being carried in the arms. Therefore, when in the sling, the child should also assume a position similar to the one it assumes if the carrier „holds it in their arms“. One of the ways of checking that the sling is positioned properly is by embracing the child, after tying the sling, as if one wanted to „carry the child in their arms“. The sling should then ensure that this embracing action does not – or does not significantly – change the position of the child.

• While carrying the child, regularly check the position of the baby sling and the condition of the child. When doing this, specifically check the following regularly:

→ Can the child breathe?
→ Is the nape of the neck adequately supported??
→ Is the sling tied too tightly, thus causing discomfort?
→ Is the sling tied too loosely, the child thus being not adequately supported or even at risk of slipping out?

• If you are unsure whether carrying the child in the sling is detrimental to the health of your child (irrespective of whether or not the child has specific health issues), please ensure that you consult a qualified physicianbefore using the sling.

• When first attempting to tie the wrap into a sling, it is wise to first tie it around a doll and to practice carrying it. When first attempting to carry your child, you should first try to tie the wrap, with the child in it, while on a soft surface (such as a sofa or a bed) to reduce the risk to the child. You should continue to practice tying the sling while positioned over a soft surface at least until you are absolutely sure that there is no chance of dropping the child during the tying process.

• Prior to any use, and in particular after each wash cycle or spin cycle in the washing machine or tumble dryer, please inspect the sling for signs of damage.

• If the sling is damaged, it may no longer be possible to use it without any risk. In the instance of doubt, decide in favour of the safety of the child and against the use of a questionable sling.

• When tying the sling around the child, ensure that it consistently supports the child uniformly from the neck to the hollows of the knees. The sling is to be tied such that the child faces the carrier and its legs are level or higher with the height of its navel so as to achieve an optimally ergonomic position (spread-squat position). Additionally, the child‘s head should be positioned below the carrier‘s chin. You can ascertain this by wrapping the child such that you can consistently kiss its head while carrying it in the sling.

• It must also always be ensured that the sling supports the nape of the child’s neck, while both the child‘s air channels and breathing remain unrestricted. The following are to be specifically noted:

→ The nose and face of the child are not to be covered to ensure that the flow of air is not impeded.
→ The head and neck of the child are to be positioned such that the child‘s chin does not press against its chest, since this restricts the child‘s airways. This is especially relevant for small babies who cannot yet hold their head upright on their own.
→ When tying the sling, ensure that the child is positioned in such a way that you can easily and consistently check whether it can breathe and whether the nape of the neck is supported.

• Risk prevention:

→ When you carry the sling with the child in it, avoid activities that you would not also consider to be without risk for the child were you to merely hold it in your arms.
→ Check on the child regularly while it is wrapped in the sling.
→ Do not leave the child in the sling when you are no longer carrying the sling.
→ The sling is to be untied each time it is removed and re-tied each time it is re-constructed.
→ Do not use the sling to carry your child while driving a car, a bicycle or another vehicle.
→ Also refrain from using the sling while handling sharp, pointed, fast-rotating or similarly dangerous objects, tools, machines and so on
→ Do not use the sling to carry your child while carrying out activities that pose an increased risk of falling to the child or the carrier.
→ Do not use the sling to carry your child if you are carrying out activities that may involve significant warmth or heat or cold (e.g. when cooking, near an open flame or when entering a cold store).
→ Also refrain from using the sling while cleaning or otherwise handling chemicals.
→ While using the sling, pay heed to potentially dangerous objects and substances that might come into contact with the child.
→ While your child is wrapped in the sling, do not allow it to hold any toys or objects.
→ Please note that the child may be at risk of strangulation if, for instance, you or the child wear/s a hat with a support strap, a scarf or a similar article while using the sling.
→ Never use the sling to carry more than one child at once.

• Body temperature and protection against the weather:

→ Do note that the sling acts as an additional layer of clothing for the child wrapped in it; you must thus dress the child accordingly so as to ensure that it does not overheat or become too cold in the sling. → Ensure that all body parts outside the sling are adequately protected against the sun, wind, cold and other weather conditions and environmental factors.


DOWNLOAD PDF SECURITY INSTRUCTIONS